Ist Bubble Tea vegetarisch und vegan?

Ist Bubble Tea vegetarisch und vegan?
Ist Bubble Tea vegetarisch und vegan?

Ist Bubble Tea vegetarisch oder vegan? Die einfache und präzise Antwort auf diese Frage: Ja. Boba-Perlen gelten als vegan, da sie aus Tapiokastärke oder -mehl hergestellt werden. Aufgrund ihrer Verwendung in einer Vielzahl von Tees auf Milchbasis könnte die Qualität des Bubble Tea jedoch als nicht vegan interpretiert werden.

Boba Tea ist das perfekte Getränk für jeden Anlass – ob als schneller Muntermacher oder gemütlicher Drink mit Freunden. Ich fühle mich immer glücklich und zufrieden, nachdem ich Boba Tea getrunken habe, besonders wenn Bubble Tea kann vegan und vegetarisch zubereitet werden!

Auch als Boba-Tee bezeichnet, ist es die Kombination aus einer beliebigen Teebasis und Tapioka oder Boba Perlen.

Boba Tee gibt es in verschiedenen Sorten. Die Perlen aus Tapioka werden ebenfalls auf verschiedene Arten hergestellt, aber wenn wir über bestimmte Ernährungsrichtlinien sprechen, dann kann Bubble Tea vegan und nicht-vegan sein.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Bubble Tea sowie die Gründe, warum Boba als vegan und vegetarisch gilt, und dann können Sie die Perlen verwenden, um vegane Getränke herzustellen!

Was ist Bubble Tea?

Bubble Tea ist in der Teewelt schon lange im Einsatz. Seine Ursprünge reichen bis in die Vergangenheit zurück und heute ist es ein Standard auf der ganzen Welt, wobei viele Sorten davon in fast jedem Café erhältlich sind.

Die Frage ist also, ist Bubble Tea vegan oder vegetarisch? Die Antwort ist ja, es ist beides!

Es ist jedes Getränk, das Boba-Perlen enthält, aber die Perlen können anderen Getränken zugesetzt werden. Die Boba-Perlen selbst sind vegan, da sie aus Tapiokastärke und Wasser bestehen.

Obwohl es viele Arten wie „popping boba“ oder „exploding/bursting boba“ gibt, die mit Gelatine hergestellt wurden, Es ist möglich, vegan-freundliche Sorten zu finden, die pflanzliche Zutaten wie Agar-Pulver verwenden.

Das Problem beginnt damit, dass wir den Boba-Tee vom Tee-Boba trennen.

Obwohl Boba-Perlen vegan sind, sind es die Getränke auf Milchbasis, in denen sie normalerweise verwendet werden, nicht!

Bubble Tea gibt es in verschiedenen Varianten, wie z. B. Milchtee, Karamellmilchtee, Vanille-Bubble Tea und mehr! Alle diese Getränke enthalten Boba-Perlen, aber mit einer großen Einschränkung: Alle enthalten Milch.

Gibt es vegane Alternativen zu Bubble Tea? Ja!

Veganer und vegetarischer Bubble Tea

Vegetarischer Bubble Tea ist leicht zu finden und viele Cafés bilden Baristas aus, um Kunden zu helfen, die nach Alternativen zu Milchprodukten suchen.

Reine Tapiokaperlen gelten als vegan und vegetarisch, daher können Sie einfach ein milchfreies Getränk kaufen und dann die Perlen zum Probieren hinzufügen.

Aber wenn Sie auf der Suche nach einem veganen Sprudeltee sind, müssen Sie möglicherweise über bestimmte Aspekte nachdenken.

Obwohl vegane Bubble Teas im Laufe der Jahre immer beliebter werden, müssen Sie bestätigen, dass das Getränk aufgrund der vielen Aromen und Zutaten wirklich vegan ist.

Der Verzicht auf Milchprodukte bei der Herstellung von Bubble Tea hat es Kaffeehäusern ermöglicht, mit verschiedenen Zutatenkombinationen, Aromen und Kombinationen zu spielen.

In vielen Fällen stehen diese Änderungen im Einklang mit dem Vegetarismus, werden jedoch von der veganen Gemeinschaft, die tendenziell strengere Richtlinien hat, möglicherweise nicht berücksichtigt.

Zum Beispiel ist der einfache prickelnde Fruchttee mit Pop Boba, der aus veganfreundlichen Zutaten hergestellt wird, fast überall zu finden. Einige Kaffeehäuser wählen jedoch nicht veganen Honig oder Ahornsirup für die Teebasis oder die Boba-Perlen.

Mit etwas Verständnis und Neugier gibt es ähnlich fruchtige Getränke mit ähnlichem Geschmack, die sowohl Tapioca Boba als auch rein-veganen Tee enthalten!

Seien Sie sich bewusst, dass die meisten veganen Bubble Teas typischerweise vegan sind, wenn Sie Süßstoffe wie Honig und andere offensichtliche Milchnebenprodukte wie Schlagsahne eliminieren.

Boba-Tee ist ein Getränk, das auf Ihre speziellen Ernährungsbedürfnisse zugeschnitten werden kann, indem Sie mit dem Barista sprechen oder Ersatzstoffe wie Mandel- oder Hafermilch verwenden!

So stellen Sie fest, ob Ihr Bubble Tea vegan ist

Der effektivste Weg, um festzustellen, ob das Getränk, das Sie bevorzugen, vegan ist oder nicht, ist, sich beim Barista zu erkundigen. Viele professionelle Kaffeehäuser kennzeichnen ihre Getränke, damit die Gäste zweifelsfrei Bubble Tea genießen können.

Einige Verkäufer identifizieren jedoch möglicherweise die Zutaten, die sie in ihren Tees verwenden, nicht richtig.

Zum Beispiel verwenden manche Marken für Burst Boba möglicherweise nicht-vegane Zutaten Algen oder andere pflanzliche Inhaltsstoffe, um gallertartige Boba-Kugeln herzustellen.

Andere Leute können auch Süßstoffe wie veganen Ahornsirup verwenden, um den Geschmack der Boba-Perlen zu verstärken.

Überprüfen Sie unbedingt das Etikett sowie die Zutatenliste, bevor Sie sich für einen Bubble Tea entscheiden. Es ist auch möglich, dass der Barista eine vegane Alternative zu seinem beliebtesten Getränk kreiert, das in vielen bekannten Kaffeehäusern gang und gäbe ist.

Natürlich die beste Methode dazu stellen Sie Ihren Boba-Tee sicher ist vegan ist, deinen eigenen veganen Bubble Tea bei dir zu Hause zuzubereiten. Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist!

Rezepte für veganen Bubble Tea mit veganen Boba-Perlen

Hier sind einige fantastische Rezepte für Bubble Tea und Boba-Perlen!

Traditioneller veganer Tee

Zutaten

  • Im Laden gekaufte vegane Boba/Tapioka-Perlen
  • Drei Tassen Wasser mit Raumtemperatur
  • 2 Esslöffel eines Süßungsmittels Ihrer Wahl
  • 2 Teebeutel in der Größe einer Tasse aus schwarzem Tee
  • Zwei Tassen vegane Milch Ihrer Wahl (Mandel- oder Hafermilch ist großartig)

Anweisungen

  1. In einer kleinen Pfanne 3 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Dann die Tapiokakugeln in die Pfanne geben. Die Perlen bei niedriger Temperatur ca. 8 Minuten weiter garen. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Unterseite der Verpackung, um besser schmeckende Perlen von Boba zu erhalten.
  2. Mischen Sie die Perlen häufig und kochen Sie sie, bis sie transparent und dunkel erscheinen. Nehmen Sie eine Probe, um die Konsistenz zu testen. Es wird zäh und befriedigend, aber total weich sein.
  3. In der großen Kaffeetasse 2 Teebeutel zubereiten und in 1-1.5 Tasse kochendem Wasser ziehen lassen. Die Teebeutel sollten fünf Minuten oder länger darin gelassen werden, wenn Sie einen ausgeprägteren Geschmack bevorzugen. Nimm danach die Teebeutel heraus und bewahre deine Tasse im Kühlschrank auf, bis sie abgekühlt ist.
  4. Nehmen Sie die Perlen aus der Tapioka und legen Sie sie dann in die Schüssel, die mit kaltem Wasser gefüllt ist. Die Perlen sollten untergetaucht werden, sonst trocknen sie aus.
  5. Fügen Sie 2 Esslöffel hinzu. Süßstoff in die Schüssel geben und 3 bis 4 Minuten ruhen lassen.
  6. Der Spaß beginnt! Bereiten Sie den Bubble Tea zu, indem Sie die Perlen aus Tapioka und Sirup in die Innenseite des Bodens mit gefrorenen Eiswürfeln gießen. Servieren Sie es mit Ihrer bevorzugten veganen Milch und trinken Sie es!
  7. Es ist auch möglich, Süßungsmittel wie Zimt, Vanille oder eine Prise Zimt als Garnitur hinzuzufügen, um das Aussehen und den Geschmack Ihres Tees zu verbessern! Achten Sie darauf, einen großen Strohhalm zum Trinken zu verwenden und genießen Sie die Boba-Perlen!

Milchfreier, fruchtiger Bubble Tea

Hier ist ein tolles hausgemachtes veganes Bubble Tea-Rezept mit fruchtigen Noten!

Zutaten

  • 1 Tasse vegan Tapioka-Perlen Ihrer Präferenz
  • 1 Tasse Mandel bzw Kokosnuss Milch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Tasse schwarzer Tee, der aufgebrüht wurde
  • 1 Tasse aufgebrühter Matcha-Tee
  • 1 Tasse Mango Saft
  • 1 Tasse Erdbeeren gemischt mit der veganen Milch deiner Wahl

Anweisungen

  1. In einem mittelgroßen Topf fünf Tassen Wasser zum Kochen bringen und dann die Tapiokaperlen hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass das Wasser kocht und sprudelt, bevor Sie die Perlen hinzufügen, da sie sonst an Aussehen verlieren können.
  2. Lassen Sie die Perlen etwa 5 Minuten oder gemäß den Anweisungen auf der Unterseite der Verpackung kochen.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie 1.5-2 Esslöffel Tapioka-Flüssigkeit entnehmen und dann die Perlen abseihen, um das gesamte verbleibende Wasser zu entfernen. Während Sie dabei sind, geben Sie die Perlen in kleine Schalen, die mit Süßstoff und Wasser gefüllt sind, und geben Sie dann auch die Flüssigkeit von Tapioka in die Schüssel.
  4. Dann können Sie Ihren Tee zusammenstellen, indem Sie Matcha, Schwarztee, Mangosaft und Erdbeermischung mischen und die Milch verwenden, die Sie bevorzugen, um vegan zu sein! Mit einer Prise Süßstoff oder Obst bestreuen und dann mit einem großen Strohhalm genießen!

Andere gestellte Fragen

Nachdem wir den Bubble Tea besprochen haben und ob er vegan und vegetarisch ist, werfen wir einen weiteren Blick auf einige verwandte Fragen zum Thema!

Macht es Sinn, Tapioka-Perlen zu süßen?

Nein. Sie können jedem Bubble Tea ungesüßte Tapiokaperlen hinzufügen. In der Regel kann jedoch die Zugabe von etwas flüssigem Kräutersüßstoff den Perlen und ihrem Basisgetränk einen ausgewogenen und einen „volleren“ Geschmack verleihen.

Dies kann auch den Gesamtgeschmack des Getränks erheblich verändern, wenn Sie die Boba-Perlen trinken, die sich in der Mitte Ihres Glases befinden.

Wie schmecken Tapiokaperlen?

Boba-Perlen haben keinen Geschmack, aber ihre Textur bietet subtile Aromen. Es lässt sich am besten als leicht klebrig, nussig mit einem Hauch von Erdigkeit beschreiben.

Boba-Perlen mit einem Süßstoff haben wahrscheinlich den gleichen Geschmack, aber mit einem Hauch von Süße.

Sind die beiden Teesorten dasselbe?

Ja, dies ist der beliebteste Name für Boba-Tee, der auch als Tapioka-Tee oder Boba-Milchtee bezeichnet wird.

Jeder dieser Begriffe beschreibt dasselbe, aber Sie könnten auch auf Wörter wie „popping boba“ oder „bursting boba“ stoßen, die sich geringfügig von Tapiokaperlen unterscheiden.

Bursting Boba wird stattdessen aus Gelatine hergestellt Teigund hat im Gegensatz zu Tapiokaperlen flüssigen Saft.

Fanden Sie diese Anleitung hilfreich?
JaNein

Hinterlasse einen Kommentar