Kann man kalten Reis essen? Ist es sicher?

Darf man kalten Reis essen?

Ja, Sie können kalten Reis essen, solange er richtig gekocht, behandelt und gelagert wurde. Der Verzehr von kaltem Reis kann aufgrund von Bakterien, die sich nach dem Kochen auf Reis befinden, tatsächlich zu einer Lebensmittelvergiftung führen, was nur auftritt, wenn er nicht richtig gekocht wurde. Die Idee, eine Menge Reis für den nächsten Tag in Ihrem Kühlschrank aufzubewahren, ist eine großartige Option, um sich in Ruhe ein köstliches Mittagessen zuzubereiten.

Reis ist ein Grundnahrungsmittel in fast jeder Küche auf der ganzen Welt. Es ist preiswert, einfach zu kochen und kann in großen Mengen zubereitet werden.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie kalten Reis richtig lagern und essen, damit Sie sich keine Sorgen über eine Lebensmittelvergiftung machen müssen!

Risiken des Verzehrs von kaltem Reis

Der Verzehr von kaltem oder aufgewärmtem Reis kann das Risiko einer Lebensmittelvergiftung erhöhen. Eine Lebensmittelvergiftung wird durch Bacillus cereus verursacht, der Bauchkrämpfe, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Bauchkrämpfe verursachen kann, alles in den ersten 30 Minuten nach dem Verzehr kontaminierter Lebensmittel.

Bacillus cereus kommt oft im Boden vor und kann gekochten Reis kontaminieren. Die Bakterien bilden Samen auf Reis, die als Schutzschild dienen und ihn vor der Hitze beim Kochen schützen.

Aus diesem Grund ist kalter Reis immer noch von Lebensmittelvergiftungsorganismen befallen, selbst wenn er bei extrem extremen Temperaturen gekocht wurde.

Beim Kühlen von Reis liegt das Risiko nicht immer in den bereits vorhandenen Bakterien, sondern in der Art und Weise, wie der Reis gekühlt und gelagert wurde.

Bacillus cereus sowie andere Bakterien, die Krankheiten verursachen, nehmen bei Temperaturen zwischen 40 und 140 Grad Fahrenheit exponentiell zu.

Wenn es sich um Lebensmittel handelt, die Sie essen, ist dies als Gefahrenzone bekannt.

Das bedeutet, dass, wenn Sie Ihren Reis köcheln lassen oder bei Raumtemperatur stehen lassen, die Sporen schnell wachsen und wachsen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Sie krank werden, nachdem Sie den kalten Reis verzehrt haben.

Wie man kalten Reis lagert und isst

Im Ofen gekochter Reis entfernt keine Sporen von Bacillus cereus, daher müssen Sie Reis so behandeln, wie Sie andere verderbliche Lebensmittel behandeln würden.

Zu verstehen, wie Reis gelagert, gehandhabt und gekocht wird, ist der effektivste Weg, um Krankheiten zu vermeiden, die durch Bakterien verursacht werden können.

Dies sind hilfreiche Tipps zur Aufbewahrung und Handhabung von Reis:

  • Es wird empfohlen, frisch zubereiteten Reis zu kühlen. Zuerst müssen Sie ihn eine Stunde lang abkühlen, indem Sie den Reis halbieren und in flache Behälter geben. Zur Beschleunigung des Abkühlvorgangs können die Behälter in ein kaltes Wasserbad gestellt werden.
  • Es ist wichtig, es in luftdichten Behältern zu lagern, die es gekühlt aufbewahren können. Stapeln Sie die Behälter nicht, wenn Sie mehr als einen haben, da dies den Luftstrom einschränken und ein schnelles Abkühlen verhindern kann.
  • Der übrig gebliebene Reis sollte nicht länger als zwei Stunden bei Raumtemperatur gelagert werden. Wenn Reis länger bei Raumtemperatur aufbewahrt wird, muss er entsorgt werden.
  • Der Reis muss bei einer Temperatur unter 40 ° F gekühlt werden, um das Wachstum von Bakteriensporen zu stoppen.
  • Reis kann bei richtiger Lagerung bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, muss jedoch nach längerer Lagerung im Kühlschrank entsorgt werden.
  • Kalter Reis wird am besten in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt. Ein Behälter, der sich gut verschließen lässt, ist die beste Wahl, um eventuell vorhandene Feuchtigkeit im Reis zu halten. Jede zusätzliche Feuchtigkeit kann das Bakterienwachstum fördern. Der gekühlte Reis entfernt keine Bakterien, sondern verlangsamt nur ihr Wachstum.

Der Grund, den Reis nach dem Kochen in kleine Behälter zu teilen, ist, dass er länger zum Abkühlen braucht, wenn er in größeren Portionen in einen größeren Topf gegeben wird.

Der Reis muss abkühlen, bevor er in den Kühlschrank gestellt wird, da im Kühlschrank gelagerter heißer Reis die Temperatur im Inneren erhöhen und die Lebensmittelsicherheit anderer im Kühlschrank gekühlter Lebensmittel beeinträchtigen kann.

Wenn Sie kalten Reis essen, wird empfohlen, ihn zu essen, wenn er noch kalt ist, anstatt ihn aufwärmen zu lassen.

Auf die gleiche Weise erhöht das Abkühlenlassen des Reises das Risiko einer Lebensmittelvergiftung aufgrund des Bakterienwachstums. Je länger es dauert, bis der Reis Raumtemperatur erreicht, desto wahrscheinlicher ist es, dass er krank wird.

Können Sie kalten Reis verbrauchen, der zuvor erhitzt wurde?

Reis, der gekocht und richtig im Kühlschrank aufbewahrt wird, kann in 4 Tagen verzehrt werden. Reis, der gekocht, im Kühlschrank aufbewahrt, dann erhitzt und dann abkühlen gelassen wird, muss weggeworfen werden. Das gilt auch für andere Reste.

Lebensmittel, die aufgewärmt, aber nicht verzehrt wurden, müssen weggeworfen werden, unabhängig davon, wie schnell Sie sie wieder in den Kühlschrank stellen.

Das Risiko einer Lebensmittelvergiftung durch den Verzehr von Lebensmitteln, die aufgewärmt und dann wieder in den Kühlschrank gestellt werden, ist sehr hoch und das Risiko nicht wert.

Die beste Methode zum Aufwärmen von Reis ist die Verwendung des Reiskochers. Erfahren Sie hier, wie man Reis kocht.

Vorteile des Essens von kaltem Reis

Abgesehen davon, dass er leicht aus dem Kühlschrank zu holen ist, hat der sofortige Verzehr sowie der kühle Reis an einem extrem heißen Tag auch gewisse Vorteile.

Kalter Reis ist nahrhafter und hat einen höheren Anteil an resistenter Stärke als frisch zubereiteter Reis. Die resistente Stärke ist eine Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die für Ihren Körper schwer verdaulich sind. Die im Darm lebenden Bakterien können die resistente Stärke jedoch zu einer fermentierbaren Substanz machen, die als Darmpräbiotikum wirkt.

Dies unterstützt die Funktion von zwei wichtigen Hormonen – sowohl Glukagon als auch Peptid YY, die den Appetit beeinflussen. Resistente Stärke in kaltem Reis kann auch bei der Produktion des Hormons helfen, das Fettleibigkeit und Diabetes bekämpft was hilft, die Empfindlichkeit von Insulin zu steigern und Bauchfett zu reduzieren.

Wenn Sie auf der Suche nach Reis sind, der Antioxidantien enthält, sollten Sie Wildreis in Betracht ziehen.

Der Verzehr von kaltem Reis kann den Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit senken, im Gegensatz zum Verzehr von heißem, frisch gekochtem Reis.

Mahlzeiten mit kaltem Reis

Viele Gerichte werden mit kaltem Reis zubereitet, zum Beispiel Sushi und andere indische Gerichte. Wenn Sie diese Gerichte essen, stellen Sie sicher, dass der Reis richtig gekühlt ist, oder Sie fühlen sich nach dem Essen ziemlich unwohl.

Verbleibende Sushi-Reste oder andere Lebensmittel, die kalten Reis enthalten, müssen genauso behandelt und gelagert werden wie einfacher kalter Reis.

Es ist möglich, den Reis zu brechen aus Currys oder Saucen, wenn möglich, und den Reis dann einzeln einfrieren oder die ganze Speise in einem luftdichten Behälter für 3 bis 7 Monate (je nach Art der Mahlzeit und Frische) in den Kühlschrank stellen.

Achten Sie darauf, Reis, insbesondere kalten Reis, genauso zu behandeln wie jedes andere verderbliche Lebensmittel. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Chill Rice zusammen mit den anderen Komponenten gemischt wurde.

Es ist immer besser für Sie, auf der sicheren Seite zu bleiben und den Reis richtig zu konservieren und zu lagern und ihn dann in mehreren Tagen zu entsorgen.

Interessante Fakten & Fragen

Müssen Sie Reis erhitzen?

Gekühlter Reis muss nicht gekocht werden solange der Reis ordnungsgemäß im Kühlschrank aufbewahrt wurde und nicht länger als 2 Stunden auf Raumtemperatur gebracht wird.

Kalter Reis hat deutliche gesundheitliche Vorteile und es könnte für manche Menschen von Vorteil sein, den Reis nicht vollständig zu erhitzen.

Wenn Sie sich entscheiden, Reis zu kochen, der im Kühlschrank aufbewahrt wurde, wird empfohlen, alle Reste nach dem Verzehr wegzuwerfen. Der aufgewärmte Reis sollte nicht wieder in den Kühlschrank gestellt werden, da die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass sich Bakterien vermehren, die eine Lebensmittelvergiftung verursachen können.

Kann ich kalten Reis wieder im Kühlschrank aufbewahren?

Bewahren Sie heißen oder warmen Reis nach dem Kochen nicht im Kühlschrank auf.

Dadurch kann die Temperatur im Kühlschrank ansteigen und andere Lebensmittel im Kühlschrank verderben. Es ist wichtig, den Reis vor dem Servieren außerhalb des Kühlschranks abkühlen zu lassen. Er sollte jedoch nicht länger als eine Stunde bei Raumtemperatur stehen.

Um den Reis schneller abkühlen zu lassen, teilen Sie ihn in kleinere Behälter auf.

Tötet das Erhitzen von Reis Bakterien?

Das Bakterium Bacillus cereus, das auf Reis vorkommt, ist sehr hitzebeständig, was bedeutet, dass das Kochen oder Erhitzen des Reises nicht zum Tod der Bakterien führt.

Der gekühlte Reis beseitigt die Bakterien nicht, er verlangsamt nur die Entwicklung. Deshalb ist es nicht empfehlenswert, den Reis zu lange im Kühlschrank zu lassen, da sich die Bakterien schnell vermehren könnten.

Es ist auch wichtig, den aufgewärmten Reis nicht wieder in den Kühlschrank zu stellen, da die Gefahr eines starken Bakterienwachstums erhöht ist.

Zusammenfassung des Essens von kaltem Reis

Im Gegensatz zu dem, was lange Zeit allgemein angenommen wurde, ist es in der Tat unbedenklich, Reis zu essen, der kalt aus dem Kühlschrank kommt. Der Verzehr von kaltem Reis ist in Ordnung, wenn er richtig gelagert wird und nach dem Kochen nicht die Temperatur von 40 ° F erreicht.

Kalter Reis kann helfen, die Darmgesundheit zu verbessern und durch den hohen Gehalt an resistenter Stärke auch den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel zu senken.

Um das Risiko einer Lebensmittelvergiftung nach dem Verzehr von kaltem Reis zu minimieren, wird empfohlen, den gekochten Reis etwa eine Stunde abkühlen zu lassen, bevor er in den Kühlschrank gestellt wird. Sie können es dann innerhalb von vier Tagen verbrauchen.

Fanden Sie diese Anleitung hilfreich?
JaNein

Hinterlasse einen Kommentar