Glutenfreier & Veganer Kräuter Pizzaboden – Vegan & Hefefrei

Es ist eine „Extra-Version“ des glutenfreisten und am einfachsten zuzubereitenden Free Pizza Kruste.

Wir haben das Gericht buchstäblich „aufgepeppt“, indem wir etwas Oregano, Basilikum und Knoblauch hinzugefügt haben, um ihm eine traditionelle italienische Note zu verleihen.

Glutenfrei, vegan und hefefrei – bei dieser Basispizza kann man nichts falsch machen.

Rezept

Glutenfreier & veganer Kräuter-Pizzaboden

Zeitpunkt der Vorbereitung

5 Мinuten

Koch-/Kühlzeit

20 Мinuten

Die Gesamtzeit

25 Мinuten

Ergibt: 2 mittelgroße Pizzen oder eine große Pizza.

Zutaten

Kruste:

TROCKEN:

  • 2 1/2 Tassen glutenfreies, glutenfreies Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Xanthangummi
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 2 Esslöffel getrockneter Oregano
  • Zwei Teelöffel getrocknetes Basilikum

NASS:

  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 1.5 Tassen Wasser

Anleitung:

  1. Kombinieren Sie die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel.
  2. Mischen Sie die trockenen Zutaten, bis sie gut vermischt sind.
  3. Machen Sie eine Öffnung in der Mitte der Schüssel. Zu unseren nassen Zutaten hinzufügen.
  4. Mit einem Holzlöffel mischen, bis eine teigartige Textur entsteht. Das Teig sollten anfangen, sich zu Klumpen zu bilden. Sie können es in Ihre Hände drücken, um einen riesigen Ball zu erzeugen, wenn es das tut.
  5. Die Teigkugel sollte auf eine saubere und leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und dann in zwei Hälften geteilt werden.
  6. Machen Sie eine Portion und dann einen Teig, indem Sie ihn etwa 2 bis 3 Minuten lang kneten oder bis er nicht mehr klebrig ist. Wenn der Teig trocken und bröselig ist, befeuchten Sie die Hände mit Ihrem warmen Handtuch und kneten Sie dann weitere 5 Minuten. Wenn Ihr Teig zu feucht erscheint, geben Sie mehr Mehl auf Ihre Arbeitsfläche und kneten Sie ihn für weitere 15 Minuten.
  7. Sobald der Teig die richtige Konsistenz hat, bildet er die Form einer kleinen Scheibe.
  8. Machen Sie einen gleichmäßigen Kreis und drehen Sie ihn hin und her, bis die gewünschte Dicke und Größe erreicht ist. Wenn Sie eine „Kruste“ erzeugen möchten, können Sie die Ränder Ihres Teigs falten.
Fanden Sie diese Anleitung hilfreich?
JaNein

Hinterlasse einen Kommentar