Wie lange hält Speckfett?

Wie lange hält Speckfett?

Bei Umgebungstemperaturen Speck Fett kann zwischen 2-4 Wochen halten, und wenn es bei Raumtemperatur gelagert wird, kann es im Kühlschrank ein ganzes Jahr lang halten, möglicherweise sogar länger. Ein richtig gefrorenes Speckfett kann viele Jahre halten.

Speckfett ist ein unbemerkter Held in der Welt der Speisefette und -öle.

Obwohl es in der Vergangenheit eine Grundzutat für Köche war, wird es in der Gegenwart nicht mehr so ​​häufig verwendet. Das liegt vor allem daran, dass die Mehrheit der Menschen nicht weiß, wie man es herstellt oder gar aufbewahrt!

Aber selbst wenn Sie das Speckfett im Auge behalten, denken Sie vielleicht über seine Haltbarkeit nach.

Viele Leute glauben, dass sie, da es sich um unverarbeitete, tierische Produkte handelt, ein oder zwei Tage halten. Aber es ist nicht weit von der Realität entfernt.

In diesem Artikel untersuchen wir alles Speckfett! Von der Definition und wie es hergestellt wird und wofür es verwendet wird und vor allem, was Sie damit machen können, und wie lange es dauern wird, das Fett zu verwenden.

Was ist Speckfett?

Speckfett, auch bekannt als Speckfett, wie viele Menschen wissen, ist das Fett, das aus Speck freigesetzt wird, nachdem es auf eine bestimmte Weise gekocht wurde.

Diese Technik ist bekannt als Rendering und ist die Methode, Fett zu kochen, um fettige Flüssigkeiten freizusetzen, um die nützlichste und praktischste Zutat zu schaffen.

Wenn Speckfett gekocht wird, wird es zu einer klaren (fast undurchsichtigen oder sogar milchigen) Fettflüssigkeit. Wenn die Temperatur sinkt, beginnt die Flüssigkeit sich zu verfestigen und bildet eine halbharte, harte, weiße Masse. Speckfett verhält sich sehr ähnlich zu Kokosnuss Öl auf diese Weise.

Aufgrund der Methode, mit der Speckfett hergestellt wird, und hauptsächlich aufgrund der Fleischquelle (gepökelt oder geräuchert Schweinefleisch Fleisch) ist der Geschmack von Speckfett unübertroffen.

Viele Leute sagen, dass Olivenöl besser schmeckt als Raps Butter ist besser als Margarine. Nun, so fühlen wir uns bei Bacon Grease!

Das Fett ist ein Gleitmittel für Ihre Speisen, sondern sorgt auch für jede Menge Geschmack. Die am besten geeignete Methode, um es zu definieren, ist eine unglaublich ausgewogene Mischung aus Umami-Aromen, mit deutlichem Salzgehalt und rauchigen Farbtönen.

Es kann jedes langweilige Essen in einen frischen und unverwechselbaren Geschmack verwandeln, sogar einfach Eiermixtur gebraten!

Speckfett hat ähnliche Kocheigenschaften wie Schmalz (ein anderes Fett, das beim Kochen von Schweinefleisch gewonnen wird). Es hat ein Rauchpunkt von etwa 374 Grad F (190 Grad C). Das ist nicht viel und wir würden definitiv nicht empfehlen, Essen damit zu frittieren, aber es ist auch nicht zu niedrig.

Dieser Rauchpunkt ist der Punkt, an dem Sie fast jedes Essen zubereiten, in der Tiefe braten und sautieren können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass es zu rauchen beginnt. Es besteht jedoch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass es brennt, bevor es zu rauchen beginnt.

Wo kann man Speckfett kaufen?

Das ist eine Frage, die wir ziemlich oft bekommen. Das Speckfett kann sein in der Regel zu Hause zubereitet bei der Herstellung von Speck, aber in letzter Zeit haben wir immer mehr Geschäfte gesehen, die das Produkt auf Lager haben.

Wie immer empfehlen wir dringend, Speckfett selbst zuzubereiten. Es ist etwas, das Sie jedes Mal haben, wenn Sie Speck zubereiten, und Sie müssen es nur in das Glas geben und für später aufbewahren!

Wir schätzen auch, dass das Speckfett ein ist unverarbeitetes Fett was es im Vergleich zu verarbeiteten Ölen und Fetten wie Margarine und Samenölmischungen gesünder (und gesund) macht.

Es gibt mehrere Methoden, um Speck zu kochen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie Speck bei hohen Temperaturen kochen, verbrennt das freigesetzte Fett normalerweise, bevor es verdunstet, und hinterlässt ein oder zwei Teelöffel Fett.

Es wird empfohlen, Ihren Speck bei einer extrem niedrigen und langsamen Temperatur zu garen, um das meiste Fett zu erhalten, das so klar und ungestört ist.

Machen Sie Ihr eigenes Speckfett

Obwohl Sie technisch in der Lage sind, Speck zu kaufen, gibt es keinen Grund, es meistens zu kaufen. Wenn Sie vorhaben, Speck einzeln zuzubereiten, können Sie diese Speckgüte ernten und für Regentage aufbewahren!

So erhalten Sie Speckfett, nachdem Sie Speck wie in der Pfanne gekocht haben:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Bratpfanne mit Antihaftbeschichtung oder eine Bratpfanne aus Gusseisen darüber erhitzen mäßig niedrige Hitze. Es ist möglich, ein paar Tropfen Butter oder Olivenöl hinzuzufügen, um den Speck einzufetten und ihn vor dem Anbrennen zu bewahren, aber aufgrund dieser Garmethode bleibt der Speck nicht haften, also ist es nicht nötig.
  2. Legen Sie den Speck in einer Schicht in die Pfanne. Der Speck sollte ungefähr kochen 5 zu 10 Stunden und bis Speck vollständig gekocht ist. Wenn der Speck zu schnell gart, können Sie jederzeit die Temperatur reduzieren.
  3. Den Speck aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Wenn das Fett heiß und noch flüssig ist, geben Sie es in einen bruchfesten Glasbehälter und lassen Sie es abgedeckt vollständig abkühlen.

Wenn Sie Ihren Speck mit dem Ofen zubereiten (hey, wir verstehen, dass Sie manchmal einfach zu beschäftigt sind, um das Frühstück zu Beginn des Tages im Auge zu behalten), ist es möglich, das Speckfett für die Zukunft aufzubewahren!

So extrahieren Sie Speckfett beim Kochen im Ofen:

  1. Den Ofen auf 300 °C (150 °F) vorheizen.
  2. Legen Sie eine einzelne Lage Speck auf den Rost. Das Gestell sollte über einem Backblech oder einer Tropfschale (jede Art von Schale, die alle Tropfen auffangen kann) platziert werden.
  3. Stellen Sie das Blech und den Rost in den Ofen. Braten Sie den Speck etwa 8-12 Minuten lang oder bis er vollständig gekocht ist.
  4. Nachdem der Speck gar ist, nehmen Sie das Backblech aus dem Ofen, legen Sie den Speck beiseite und gießen Sie dann das gesamte Fett des Specks in das Glasgefäß. Lassen Sie das Fett vollständig abkühlen und unbeaufsichtigt.

Tipps zum Aufbewahren von Speckfett

Wenn sich Ihr Fett verfestigt hat (was bedeutet, dass es deutlich abgekühlt ist), dann vorher erwärmen in einen Behälter legen. Das Überführen in flüssigem Zustand in den Behälter nimmt im Vergleich zum Befüllen des Behälters mit festen Stücken weniger Platz ein.

Glasbehälter oder Gläser (wie Einmachgläser) funktionieren am besten, weil sie sterilisierbar sind und kein Magnet für Flecken oder Gerüche sind, die sich von zuvor verwendeten Lebensmitteln angesammelt haben.

Dies verlängert die Haltbarkeit Ihres Speckfetts im Vergleich zur Lagerung in Metall- oder Kunststoffbehältern. Glas wird es in keiner Weise beeinflussen!

Wie lange hält Speckfett?

Wenn das Speckfett gemäß den richtigen Methoden gelagert wird, frei von Verunreinigungen oder Temperaturen oder leichten Veränderungen, wird es wahrscheinlich lange halten; Sie werden wahrscheinlich eine Charge verwenden, bevor sie abläuft.

SpeichermethodeHaltbarkeit
Raumtemperatur (68-72 °F 20-22 °C)2 bis 4 Wochen
Kühlschrank (40 °F / 4 °C)6-12 Monate
Gefrierschrank (0 Grad F / -18 Grad C)1-Jährige

Das genaue Verfallsdatum von Speckfett ist aufgrund zahlreicher Variablen, die sich auf das Verfallsdatum auswirken, schwer zu bestimmen. Dies sind nur Schätzungen, und Sie sollten Ihr Fett vor der Verwendung unbedingt auf Anzeichen von Verderb überprüfen.

Das Speckfett, das Sie in einem Geschäft kaufen, kann ungefähr den gleichen Zeitraum halten, es sei denn, es wird bis zum Verbrauch verarbeitet und hält sich dann an das „Verwendbar bis“- oder Verfallsdatum in der Verpackung.

Im Allgemeinen empfehlen wir, dass Speckfett bei Raumtemperatur etwa 2-4 Tage und bei Lagerung im Kühlschrank 6-12 Monate hält.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Speckfett richtig lagern, indem Sie die folgenden Methoden anwenden. Befolgen Sie die Anweisungen, um sicherzustellen, dass Ihre Lieblingszutat für eine lange Zeit richtig gelagert wird!

Wie erkenne ich, ob Speckfett abgegangen ist

Da Speckfett ein tierisches Produkt sein kann, ist es nicht ratsam, ranzig zu konsumieren oder gar den Verderb der Produkte zu vermuten.

Es gibt ein paar offensichtliche Anzeichen dafür, dass Speckfett schlecht ist. Es gibt jedoch andere, weniger offensichtliche Indikatoren:

Der erste und auffälligste Indikator für verdorbenes Speckfett ist der Geruch. Das durch den Speck verdorbene Fett hat einen deutlich unangenehmen, ranzigen Geruch. Dieser Geruch wird direkt in den Geschmack übersetzt und wenn Sie ihn nicht fühlen, werden Sie ihn sicherlich und sofort schmecken können!

Eine weitere sichtbare Veränderung ist die Farbe. Es ändert sich von milchig weißer Farbe zu gelblich und gelegentlich braun.

Andere Anzeichen für verdorbenes Speckfett sind Variationen in der Textur. Der Speck kann Fett werden hart, brüchig, oder sogar flüssig. Die genaue Ursache hängt von der Anzahl der Bakterien im Fett ab.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihr Fett zu sieben und alle festen Partikel zu entfernen, insbesondere wenn Sie beabsichtigen, es über einen längeren Zeitraum zu lagern. Die Partikel können Bakterien verbreiten, die einen schnellen Geschmacksverlust verursachen können.

Wenn das Speckfett bis zum voraussichtlichen Datum abgelaufen ist, sollten Sie es nicht verbrauchen. Abgelaufene tierische Produkte können im Extremfall zu schweren Lebensmittelvergiftungen und sogar zum Tod führen.

Wenn Sie besorgt sind, dass das Speckfett verdorben ist, werfen Sie es unbedingt weg. Es ist billig herzustellen, da es ein Nebenprodukt ist, aber es ist immer sicherer, anstatt es zu bereuen.

So halten Sie Speckfett

Sobald Sie Speck gekocht und die Fettflüssigkeit in Gläser gegossen haben, müssen Sie das Fett vollständig und völlig unbeaufsichtigt abkühlen lassen (was bedeutet, dass es keine Deckel für die Gläser und keine Deckel aus Plastik gibt), bevor Sie überhaupt an die Aufbewahrung denken.

Wenn Sie speichern warmes Essen Bei versiegelten Gegenständen entsteht so eine ideale Atmosphäre für Bakterien, die sich vermehren und Lebensmittel verderben lassen können. Dies kann zu einer schweren Lebensmittelvergiftung führen.

Wie bei allen Lebensmitteln sind die Hauptfeinde Luft, Licht und Feuchtigkeit.

Welche Aufbewahrungsmethode Sie auch immer wählen, stellen Sie sicher, dass der Behälter von direktem, hellem Licht oder Luft (so dass er geschlossen sein muss) und Feuchtigkeit (die aufgrund von Kondensation während der Lagerung in heißen Klimazonen auftreten kann) ferngehalten wird.

So lagern Sie Speckfett im Kühlschrank

Es ist möglich, Ihr Speckfett schnell und einfach aufzubewahren, indem Sie es in den Kühlschrank stellen. Alles, was Sie tun müssen, ist, einige Schritte zu unternehmen, um sicherzustellen, dass es sicher aufbewahrt wird:

  1. Gießen Sie das heiße flüssige Speckfett in einen Glasbehälter. Zugedeckt im Raum abkühlen lassen.
  2. Nachdem es vollständig abgekühlt ist, decken Sie den Behälter oder das Glas mit dem Deckel ab (oder wickeln Sie es in Plastik- oder Frischhaltefolie ein, wenn kein Deckel vorhanden ist). Wenn die Flüssigkeit abkühlt, verfestigt sie sich und wird dann milchig weiß.
  3. Legen Sie das Speckfett in den Kühlschrank und weg von sich bewegenden oder wechselnden Temperaturen.

So lagern Sie Speckfett im Gefrierschrank

Sie können Ihr Speckfett auch aufbewahren, wenn Sie nicht glauben, dass Sie es in absehbarer Zeit zum Kochen verwenden werden.

Hier ist wie:

  1. Gießen Sie die Flüssigkeit des Fetts in einen geeigneten Glasbehälter, der gefrierfest ist.
  2. Sobald es vollständig abgekühlt ist, wenn es vollständig unbedeckt ist, verschließen Sie den Behälter mit dem Deckel oder Plastik.
  3. Der Behälter oder das Glas in Ihrem Gefrierschrank an einem sicheren Ort, der keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.

Weitere Tipps:

  • Das Speckfett soll nicht ständig schmelzen und dann erstarren. Es verringert die Qualität Ihres Specks und verringert die Haltbarkeit. Das bedeutet, dass Sie extrem stabile Gefrier- und Kühlschranktemperaturen benötigen. Sie sollten auch vermeiden, den Kühlschrank für längere Zeit aus seinem Behälter zu nehmen. Speckfett schmilzt bei Temperaturen von 80 Grad (26 Grad C), was knapp über der Raumtemperatur liegt.
  • Bewahren Sie Ihre Lebensmittel in kleineren Größen auf, um die Verwendung zu erleichtern und die Haltbarkeit der Charge zu verlängern.
  • Wenn Sie beabsichtigen, das Fett über einen längeren Zeitraum zu lagern, entfernen Sie vor der Lagerung alle Stücke oder Brocken von festem Material. Feststoffe wie diese sind unrein und können die Haltbarkeit des Speckfetts beeinträchtigen.
  • Beschriftung Ihre Behälter oder Gläser ist von entscheidender Bedeutung. Das Etikett sollte folgende Informationen enthalten: Zusammensetzung des Produkts (Speckfett) zum Zeitpunkt seiner Herstellung und ungefähres Verfallsdatum.
  • Füllen Sie nicht ständig denselben Behälter mit frischem Öl nach. Dadurch wird das alte Fett am Boden des Glases ranzig, da es nie verwendet wird. Stattdessen sollten Sie für jede Charge ein neues kleines Glas beginnen, damit Sie FIFO (die First-in-First-out-Technik der Lagerrotation) verwenden können.

Kann Speckfett bei Raumtemperatur gelagert werden?

Speckfett kann bei Umgebungstemperatur im Kühlschrank aufbewahrt werden, beachten Sie jedoch, dass die Haltbarkeit erheblich kürzer ist als bei Lagerung im Kühlschrank.

Die Temperatur Ihres Zimmers ist am besten zwischen 68 und 72 Grad F (20-22 Grad C), um Speckfett in einem Behälter aufzubewahren.

Die Art der Aufbewahrung ist identisch, aber statt in den Kühlschrank kann man sie auch in die Speisekammer oder den Lebensmittelschrank stellen.

Achten Sie darauf, den Behälter aufzubewahren fern von Wärmequellen (Bewahren Sie den Behälter also nicht neben einem Ofen auf, Mikrowelle, Herd oder in der Nähe des Kühlschranks). Achten Sie darauf, den Behälter aufzubewahren fern von direkten Licht- und Sonnenlichtquellen.

So verwenden Sie Speckfett

Speckfett ist eine vielseitige Zutat, genau wie andere Speisefette oder -öle.

Es ist meistens daran gewöhnt braten oder bräunen und garen Mahlzeiten wie Gemüse, Fleisch und sogar Gewürze und Kräuter, es kann jedoch in verschiedenen Kochtechniken verwendet werden.

Es ist ideal zum schnellen Grillen von Speisen und Zutaten oder sogar zum Frittieren von Speisen. Es kann auch zum Braten von Fleisch und Gemüse verwendet werden, da es einen erstaunlich rauchigen Geschmack verleiht.

Hier sind einige der ungewöhnlicheren Möglichkeiten, Speckfett in Lebensmitteln zu verwenden:

  • Herzhaftes kreieren Popcorn mit Fett im Topf statt Öl.
  • Erstellen Sie Kekse (oder Scones) mit Fett anstelle von Butter.
  • Machen Sie Saucen wie Mayonnaise, Soße, Marinaden und fast jede andere Dip-Sauce.
  • Koch Reis und Hülsenfrüchte damit zum Beispiel gebratenen Eierreis zubereiten. Sie können auch Quinoa bzw Couscous.
  • Erstellen Sie einen Kuchen mit einem herzhaften und Quiche Kuchenkruste.
  • Sie können unzählige leckere Suppen zubereiten.

Interessante Fakten & Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Schmalz und Speckfett?

Beide sind gleich, da sie beide aus der Fettgewinnung aus Schweinefleisch stammen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Schmalz durch die Herstellung von frischem Fett aus dem Fleisch hergestellt wird, während Speckfett aus der Zubereitung von Speck gewonnen wird, bei dem es sich um ein zuvor verarbeitetes (gepökeltes und geräuchertes) Stück Fleisch aus Schweinefleisch handelt.

Wie man gefrorenes Speckfett auftaut?

Sie können Ihr Speckfett den Kühlschrank auftauen lassen ( niemals bei Zimmertemperatur die Wahrscheinlichkeit des Bakterienwachstums ist zu hoch) für ein paar Stunden oder schmelzen Sie es in kaltem Wasser.

Die Geschwindigkeit von kaltem Wasser ist deutlich effizienter, erfordert jedoch einige Anstrengung. Es wird empfohlen, das Wasser mindestens alle 30 Minuten zu wechseln. frisches kaltes Wasser. Innerhalb von 1 bis 2 Stunden ist Speckfett gebrauchsfertig.

Können Sie Speckfett zweimal einfrieren?

Im Gegensatz zu dem, was die meisten von uns zum zweimaligen Einfrieren von Lebensmitteln empfehlen, gehört Speckfett zu den seltenen anderen Ausnahmen. Es ist möglich, Speckfett einzufrieren vorausgesetzt, es wurde nicht erneut in die Mikrowelle gestellt oder erhitzt.

Wir empfehlen jedoch, Speckfett in kleinen Behältern gefroren aufzubewahren, anstatt es einzufrieren, zu erhitzen und dann einzufrieren. Das wiederholte Einfrieren von Speckfett wirkt sich erheblich auf die Haltbarkeit aus und wirkt sich sicherlich auf die Qualität aus.

Fanden Sie diese Anleitung hilfreich?
JaNein

Hinterlasse einen Kommentar