Wie man jenseits von Burger kocht – Burger-Leitfaden auf pflanzlicher Basis

Wie kochst du jenseits von Beyond Burgers und Burgerpatties auf Gemüsebasis?

Heizen Sie einfach Ihre Pfanne vor, geben Sie die Patties hinein und braten Sie sie etwa 4 Minuten lang auf jeder Seite. Dünnere Patties benötigen weniger Zeit zum Garen. Die Pastetchen sind vollständig gekocht, nachdem sie die Temperatur von 165 Grad erreicht haben.

Es gibt keine Zeit mehr, in der pflanzliche Ernährung als „geschmacklos“, „langweilig“ und „langweilig“ bezeichnet wird. Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie auf Fleisch verzichten sollen, ist dies das Zeichen für Sie!

Der Hauptgrund, warum Menschen ihre Ernährung nicht ändern, ist die Tatsache, dass sie nicht wissen, wie man Fleischalternativen zubereitet. Dies gilt insbesondere für fleischlose Hamburger-Patties.

In diesem Artikel sehen wir uns an, wie man Beyond Burger Patties sowie andere fleischlose Patties für Burger zubereiten kann.

Wir werden uns auch einige nützliche Tipps und Tricks ansehen, darunter, wie Sie feststellen können, ob die Pastetchen gründlich gekocht sind, und die zahlreichen Möglichkeiten, die fleischlosen Pastetchen zu verwenden.

Was sind pflanzliche Burger?

Pflanzenbasierte Burger sind keineswegs neu in den Regalen der Supermärkte, aber beliebt sind sie nicht!

Es ist möglich, dass Sie auf bestimmte Beyond Burger-Patties oder andere Marken wie Morning Star gestoßen sind (oder sie vielleicht versehentlich mitgenommen haben), aber nehmen Sie sie wirklich? Oder legen Sie es einfach beiseite, weil Sie den Unterschied zwischen ihnen nicht kennen?

Du hast vielleicht schon gehört, dass Leute sagen, dass Burger auf pflanzlicher Basis nicht so gut schmecken wie Patties auf Fleischbasis.

Lassen Sie sich jedoch nicht davon abhalten, diese köstlichen Burger zu genießen! Es ist nicht notwendig, Veganer zu sein oder an einer Ernährungseinschränkung zu leiden, um diese köstlichen Burger aus pflanzlichen Zutaten zu genießen. Seien Sie versichert, dass Sie von diesen leckeren Hamburgern ausgeschlossen werden!

Für Burger aus Pflanzenmaterial prüfen sie zunächst, wie sie am besten fleischiger werden.

Wenn Sie sich die typischen Patties für Burger ansehen, finden Sie die Proteinkomponente, Kohlenhydrate, Fette, Mineralstoffe und Wasser. Anstatt Fleisch zu verwenden, können Sie daher auf pflanzliche Zutaten zurückgreifen, um die oben genannten Punkte abzuhaken.

Beispielsweise werden Linsen anstelle von rotem Fleisch verwendet. Aquafaba-Flüssigkeit kann beim Verkleben der Zutaten helfen. Kokosöl, ein pflanzliches Fett, wird verwendet, um Feuchtigkeit zu spenden. Es ist ziemlich beeindruckend, nicht wahr?

Es gibt viele pflanzliche Burger, die auf die gleiche Weise hergestellt werden wie die renommierten Beyond Burgers-Produkte. Sie können unterschiedliche Zubereitungsmethoden oder Zutaten und unterschiedliche Geschmacksrichtungen verwenden.

Das ist einer der Gründe, warum pflanzliche Burger-Patties fantastisch sind! Sie erhalten nicht nur den Geschmack von Gewürzen, sondern auch von den tatsächlichen Zutaten, die Sie verwenden.

Die Burger von heute bestehen nicht nur aus matschigem Gemüse, das beim Kochen und Servieren zerbröselt, sondern sind auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Vorteile von Burgern aus Pflanzen

Hamburger auf pflanzlicher Basis sind nicht nur lecker, sondern bieten viele zusätzliche Vorteile, die Sie davon überzeugen könnten, von Fleisch auf fleischlos umzusteigen.

  • Burger auf pflanzlicher Basis sind gesünder für die Umwelt. Wir wissen, es hört sich vielleicht nach etwas an, das Sie schon einmal gehört haben, aber warum tun Sie nicht etwas, um der Umwelt zu helfen, während Sie Ihren Lieblingshamburger essen? Tierische Produkte, die in der Lebensmittelindustrie produziert werden, tragen zu fast 51 % der weltweiten Treibhausgasemissionen bei. Wir schlagen nicht vor, dass Sie tierische Produkte vollständig eliminieren, aber jede Änderung und Änderung, die Sie vornehmen, kann dazu beitragen, diesen Prozentsatz zu reduzieren! Aus Pflanzen hergestellte Burger verbrauchen 75 Prozent weniger Wasser und mehr Land und verursachen fast 87 Prozent weniger Treibhausgasemissionen als ein typischer Burger. Wow!
  • Sie sind nicht tierische Produkte. Die Auswahl an Burgern aus pflanzlichen Quellen trägt dazu bei, Tierquälerei zu bekämpfen. Wir haben alle die schrecklichen Videos im Internet gesehen – Hühnerfarmen oder Schweineställe, kommerzielle Weiden für Kühe. Uns ist bewusst, dass es viele Bauernhöfe gibt, die so funktionieren, aber wissen Sie eigentlich, woher Ihr Essen kommt? Wenn Sie nicht bereit sind, sich die Mühe zu machen, dies festzustellen, sollten Sie sich für eine pflanzliche Option entscheiden, um sicherzustellen, dass Sie kein humanes und grausames System erschaffen.
  • Sie sind wirklich köstlich. Wir wissen nicht einmal, wer behauptet hat, dass es Hamburgern auf pflanzlicher Basis an Geschmack mangelt, denn wenn man darüber nachdenkt, sind Gewürze die einzige Zutat, die Fleischpasteten Geschmack verleiht. Sogar Burger aus pflanzlichen Quellen haben Gewürze! Sie sind aufgrund der Geschmacksverstärkung der verwendeten Zutaten geschmacksintensiver. Wenn sie mit einer außergewöhnlich leckeren Umami-Marinade (ohne Fleisch) übergossen werden, wissen Sie vielleicht nicht einmal, dass es sich nicht um Fleisch handelt.
  • Fleischfrei könnte eine Option für einen gesünderen Lebensstil sein. Stellen Sie sich vor, Sie essen einen Hamburger, der nicht mit Hormonen beladen ist und der völlig gesättigt und frei von Transfetten ist! Der pflanzenbasierte Burger ist die Lösung. Da sie kein Fleisch enthalten, müssen Sie sich keine Sorgen über schädliche Hormone oder Transfette oder gesättigte Fette machen. Wenn Sie bedenken, wie natürlich Gemüse ist, muss es besser für Ihre Gesundheit sein, als einen mit Hormonen gefüllten Burger zu essen. Es kann auch festgestellt werden, ob das Unternehmen gentechnikfreie Zutaten oder Bio-Produkte verwendet hat.
  • Eiweiß von höherer Qualität. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass pflanzliches Protein tierischen Proteinen qualitativ überlegen ist. Im Wesentlichen wachsen Sie immer noch, aber auf eine andere Weise!
  • Hochwertige Zutaten. Burger werden aus Rinderhackfleisch hergestellt, in der Regel Reststücke sowie Teilstücke von schlechter Qualität. Es gibt keine Möglichkeit, die Herkunft des Fleisches zu kennen oder (es tut mir leid, diese Aussage zu machen, aber Sie haben von den Geschichten gehört) festzustellen, ob es sich nur um Rindfleisch oder um Hühnchen handelt! Bei pflanzlichen Produkten müssen Sie nur nach Bio-Zutaten suchen. Auch wenn dies nicht ausdrücklich auf der Verpackung steht, wird den pflanzlichen Zutaten eine höhere Qualität als Fleisch zugesichert.
  • Wir garantieren, dass es völlig frei von rosa Schleim ist. Ja, das ist richtig, rosa Schleim. Yuck! Rosa Schleim ist eine Zutat, die in den meisten verarbeiteten Fleischsorten enthalten ist. Die fettigen Reste von Tieren werden erhitzt und geschleudert, bevor sie mit Ammoniakgas behandelt werden, um Bakterien zu eliminieren. Obwohl es gesund zu essen ist, warum sollten Sie es überhaupt zu Ihrem Hamburger hinzufügen wollen? Burger aus Pflanzen sind jedoch frei von rosa Schleim!

Der Nährwert pflanzlicher Burger

Wenn der bloße Gedanke an rosa Schleim Sie nicht davon überzeugt hat, sich für vegetarische Burger zu entscheiden, dann sind hier einige Nährwertangaben, die Sie sicherlich dazu bringen werden, Ihre Wahl zu überdenken.

Burger auf pflanzlicher Basis bieten die gleiche Menge an Kalorien, Eisen, Protein und Mikronährstoffen wie ein traditioneller Rindfleischburger. Auch wenn Burger auf pflanzlicher Basis einen hohen Natriumgehalt haben, bieten sie viele gesundheitliche und ernährungsphysiologische Vorteile.

  • Burger auf pflanzlicher Basis haben mehr gesündere Fette und enthalten keine Transfette, gesättigte oder Transfette.
  • Die Wahrscheinlichkeit, an lebensmittelbedingten Krankheiten zu erkranken, ist geringer, da die Zutaten nicht von Tieren stammen.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass es das Risiko, an Krebs zu erkranken, aufgrund des Fehlens von Chemikalien und Hormonen in den Komponenten verringern könnte.
  • erhöht das gute Cholesterin (HDL), was wiederum eine Reihe von kardiovaskulären Vorteilen bietet.

Wie man Burger aus pflanzlichen Zutaten herstellt

Das Kochen eines vegetarischen Burgers kann einfach erscheinen und ist nicht schwierig, aber wenn Sie jemals einen in der Vergangenheit zubereitet haben, werden Sie feststellen, dass es immer möglich ist, dass er zerbricht. Es ist auch schwer zu sagen, wann es perfekt zubereitet ist.

Bei Fleisch ist die Farbe oft ein Zeichen, aber was wissen Sie über die Burger aus Pflanzen?

Natürlich unterscheiden sich verschiedene Burger auf pflanzlicher Basis in der Zubereitungsrichtung. Überprüfen Sie zuerst die Etiketten. Heute werden wir versuchen, alle möglichen Variablen anzusprechen, denen Sie bei veganen Burgern begegnen können.

Wie man Burger auf pflanzlicher Basis kocht

Sie werden im Allgemeinen aus Pflanzenmaterial hergestellt und sind typischerweise dichter als normal.

Zutaten

  • 2 Jenseits von Burger-Pastetchen
  • Ihre Lieblings-Burger-Toppings
  • 2 Burgerbrötchen

Anweisungen

  1. Bereiten Sie einen Grill oder eine Antihaftpfanne auf mittlerer Höhe vor. Sie können der Pfanne etwas Fett hinzufügen, wenn Sie möchten, dies ist jedoch nicht unbedingt erforderlich.
  2. Nehmen Sie die Verpackung von den Patties und legen Sie sie auf den Grill oder die Pfanne. Sie können etwa 4 Minuten pro Seite gegart werden, wobei darauf zu achten ist, dass sie nur einmal gewendet werden.
  3. Nehmen Sie die Patties vom Grill oder der Pfanne und stellen Sie dann den Hamburger nach Ihren Wünschen zusammen!

Wir fügen gerne Knoblauch-Aioli und gegrillte Pilze sowie eine oder eine Scheibe veganen Käse hinzu. Oder entscheiden Sie sich für das klassische Geschmacksprofil, indem Sie Crisp hinzufügen Salat, Tomaten und karamellisierte oder in Bierteig geschlagene Zwiebeln.

Tipps und Tricks für die Zubereitung von Burgern auf pflanzlicher Basis

Ähnlich wie bei normalen Hamburger-Patties auf Fleischbasis können sich Burger-Patties auf pflanzlicher Basis unterscheiden. Die häufigste Variable (nachdem die Zutaten verwendet wurden) ist, wie dick die Patties sind.

Wie wir bereits gesagt haben, macht Beyond Burger dicker als normale Pastetchen. Andere Marken, wie Morning Star, machen ziemlich dünne Pastetchen. Die Dicke kann sich definitiv auf die Garzeit auswirken und schließlich, nachdem die Pastetchen perfekt gegart sind.

Für dickere Burger:

Dickere Burger wie Beyond Burger sollten etwas länger garen als dünne Burger. Die empfohlene Garzeit für Burger aus pflanzlichen Zutaten beträgt je nach Burgerart ca. 4 Minuten pro Seite.

Typischerweise empfehlen dickere Burger wie Beyond Burgers, ihre Patties aufzutauen, bevor sie mit dem Kochen beginnen.

Für dünnere Burger:

Dünnere Burger, wie z. B. Morning Star Veggie-Burger, können im zubereitet werden Mikrowelle 1-2 Minuten, je nach verwendeter Mikrowelle. Sie können sie jedoch kürzer über dem Grill oder in der Pfanne zubereiten als dickere Burger.

Morning Star Burger werden auf jeder Seite etwa 3 Minuten gegart. Die beste allgemeine Faustregel (die allgemein auf das Kochen anwendbar ist) lautet: Je dünner das Lebensmittel, desto kürzer die Garzeit.

Lesen Sie auch: Beste Burgerpressen [2022].

Woher wissen Sie, ob es gekocht ist?

Im Gegensatz zu Burgern aus tierischem Fleisch ist es schwierig, sicher zu sein, ob der Burger aus pflanzlichem Material bis auf den Kern durchgegart ist. Wenn es um Fleisch geht, ist die Farbe im Allgemeinen der zuverlässigste Indikator, aber einige Pflanzen verraten nicht zu viel.

Der zuverlässigste Weg, um festzustellen, ob der Burger gar ist, besteht darin, die Temperatur an der dicksten Stelle der Burger-Patties zu testen. Die ideale Temperatur für die Innentemperatur soll 165 Grad betragen.

Tipps:

  • Nutzen Sie den Spatel! Ja, manchmal sind wir faul und wenden die Burger einfach mit Löffeln oder Gabeln oder was sonst noch in der Nähe ist! Die Burger aus pflanzlichen Zutaten sind weniger haltbar als die Rindfleisch-Burger, verwenden Sie also unbedingt einen Pfannenwender, damit Ihr Burger nicht auseinanderfällt oder splittert.
  • Das ist gut! Lassen Sie den Burger auf einer Seite vollständig bräunen, bevor Sie ihn wenden. Zu viele Drehungen können dazu führen, dass es zerbricht oder seine Garzeit verlängert. Lassen Sie es einfach für die entsprechende Zeit ruhen und bleiben Sie geduldig.
  • Stellen Sie sicher, dass die Pfanne heiß ist, bevor Sie die Burger Patties zubereiten! Ein wenig Öl ist immer hilfreich, um den Burger perfekt zu braten. Überfüllen Sie Ihre Pfanne nicht, wenn Sie Ihre Burger zubereiten, da sonst einige kochen können und andere roh bleiben!

Verschiedene Kochmethoden

Wie bei jedem anderen Beef-Burger gibt es beim Patty viele Möglichkeiten, Burger aus pflanzlichen Zutaten zuzubereiten, und es hängt alles von Ihren persönlichen Vorlieben ab oder davon, welche Werkzeuge Ihnen zur Verfügung stehen.

Hier ist also eine Vielzahl von Möglichkeiten, Burger aus pflanzlichen Zutaten zuzubereiten.

Airfryer

Vorheizen Luftfritteuse bis 375 Grad F. Legen Sie Ihre bevorzugten Gemüse-Burger-Pastetchen in die Kammer der Heißluftfritteuse und garen Sie sie 9 Minuten lang. Wenden Sie die Patties während des Garvorgangs.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Korb der Luftfritteuse mit einer kleinen Menge Öl einfetten oder mit Antihafteigenschaften besprühen, um zu verhindern, dass Ihre Pasteten am Korb einer Luftfritteuse haften bleiben.

Die Heißluftfritteuse kann eine schnelle und einfache Methode sein, Burger auf Gemüsebasis zuzubereiten. Die Reinigung könnte jedoch schwieriger sein als bei einer Standardpfanne.

Mikrowellengeschirr

Es ist möglich, dass Sie das Innere Ihres Gehirns kratzen, wie auch immer Sie können Vegane Burger mit der Mikrowelle zubereiten. Die von Ihnen zubereiteten Burger sind in der Regel bereits zubereitet und müssen nur noch erhitzt werden.

Das Ergebnis ist nicht das gleiche wie beim Garen in der Grillpfanne oder Pfanne. Die Mikrowelle liefert nicht diese verkohlte, knusprige Textur, aber es ist wahrscheinlicher, dass Sie den weichen Patty erhalten. Es ist immer noch eine gute Alternative, um es für Notfälle im Kühlschrank aufzubewahren.

Backofen

Der Ofen, dem Sie vertrauen, wird immer liefern. Stellen Sie die Temperatur Ihres Ofens auf 400 ° F ein. Legen Sie Ihre pflanzlichen Burger auf ein Backblech und backen Sie sie etwa 10 Minuten lang, wobei Sie sie zur Hälfte wenden.

Öfen können etwas länger dauern, um Burger aus pflanzlichen Quellen zuzubereiten als eine Pfanne oder eine Heißluftfritteuse, aber das Ergebnis ist immer noch fantastisch, egal was passiert!

Wie man Burger auf pflanzlicher Basis aufbewahrt

Die Burger aus pflanzlichen Zutaten sollten verzehrt werden 3 Tage nach Öffnungszeit. Angebrochene Burger Patties sollten bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Eine ungeöffnete Verpackung kann im Kühlschrank bis zu 10 Tage in gutem Zustand aufbewahrt werden, sofern auf dem Etikett nichts anderes angegeben ist!

Die Burger aus pflanzlichem Protein halten sich im Gefrierschrank lange und sind haltbar bis zu sechs Monaten! Achten Sie immer darauf, dass Sie gefrorene Burger nicht für ein paar Stunden im Kühlschrank überhitzen.

Es wird empfohlen, Burger nach dem Auftauen zu kochen, jedoch werden einige Burger aus pflanzlichen Quellen, insbesondere die Burger mit dünnen Seiten, gefroren zubereitet.

Bewahren Sie die Bratlinge nach dem Garen nicht zu lange auf. Stellen Sie ihr luftdichtes Glas in den Kühlschrank zwei Tage oder mehr.

Was tun mit Burgern aus pflanzlichen Patties?

Die Burger aus pflanzlichen Zutaten sind sehr flexibel! Hier sind ein paar unterhaltsame Ideen, die Sie außerhalb von Hamburgern erkunden können.

  • Sie können die Patties zu Ihren eigenen hausgemachten Fleischbällchen aus Pflanzenmaterial verarbeiten und sie mit einer köstlichen Bechamel-Käse-Sauce sowie einer Sauce auf Tomatenbasis servieren.
  • Teilen Sie die Pastetchen in kleinere Pastetchen und formen Sie Mini-Schieber, um Kanapees, Vorspeisen oder Geburtstagsfeiern zu servieren.
  • Zerkleinern Sie die Burger und mischen Sie sie mit kleinen Semmelbröseln oder sogar anderem Gemüse, um sie zu ersetzen Hackfleisch in Lasagne-Rezeptgerichten oder als Topping für Nachos!
Fanden Sie diese Anleitung hilfreich?
JaNein

Hinterlasse einen Kommentar